Wetterhahn

©_fotografical_Liane_Koehler

Kirche in Müllingen

Muellingen
Kirche in Müllingen Bild: R. Algaier

Etwa um die Mitte des 14. Jahrhunderts gründeten Müllinger Bürger den Kirchenbau in den heute noch existierenden Umrissen des Kirchenschiffes. Müllingen gehörte als Kapellengemeinde zu Oesselse und damit zur Mutterkirche in Sarstedt. 1644 erfolgte die Trennung von Oesselse. 1653 wurde in  Müllingen eine eigene Pfarrstelle errichtet. Erster Pastor war ein Lateinlehrer aus Hannover. Sakristei, Vorraum und Emporen wurden nachträglich an- und eingebaut. Letzte Renovierung des Innenraums war 1964. Er hat eine ansprechende Atmosphäre trotz oder wegen beeindruckender Schlichtheit. 

Pfarrgasse 5
31319 Sehnde

gebaut: Mitte 14. Jahrhundert

fasst ca. 170 Personen

Musikalische Ausstattung:
Orgel der Firma Emil Hammer

Bei Veranstaltungen ist die Toilettennutzung in der Kita Müllingen möglich.