Ulmentanz am 09.10.2022
Foto: Ute Hartmann

Der Ulmentanz

Wie ein Gebet mit Füßen

Weg zur Kirche (St. Matthäus Algermissen?)
Foto: Dag Wachsmann

Seit Beginn des Ukraine Krieges treffen wir uns in der Matthäuskirche zu Algermissen zum Beten und Singen für den Frieden. In einer dieser ökumenischen Andachten lernten wir den Ulmentanz kennen.
Der Tanz soll an die Wälder der Tschernobyl- Region erinnern und daran, wie Menschen durch diese Katastrophe buchstäblich von ihren Wurzeln, von ihrem Ökosystem abgeschnitten wurden.

Weltweit wird zur Erinnerung an den unzähligen Opfern immer zur selben Zeit einmal im Monat getanzt.

Der Ulmentanz gehört zum Zyklus der Bachblüten-Tänze von Anastasia Geng.
Sie widmete ursprünglich den Tanz der Ulme, da dieser Baum seit Jahrzehnten durch eine Pilzerkrankung, die seine Versorgungskanäle zerstört, von den Wurzeln abgeschnitten wird und stirbt.
Das Thema des Tanzes ist die Heilung der Bäume. Die Intention des Ulmentanzes ist das Ausrichten der Aufmerksamkeit auf ein Ziel.
Alle fassen sich gemeinsam, in einem Kreis, bei den Händen und bewegen sich zu der Musik Kā Man Klājas, von Ieva Akuratere. Einer lettischen Sängerin der Gruppe Perkons.

Es fühlte sich gut an, sich mit fließenden Schritten im Kreis zu bewegen. Die Hände ruhend in den Händen der rechten und linken Nachbarn. Die linke Hand ist „nach oben geöffnet“ und empfängt die Energie der Person auf der linken Seite. Die rechte Hand ist „nach unten geöffnet“ und gibt die Energie an die Person rechts weiter. Das sanfte rhythmische Wiegen der Körper lässt miteinander teilen, was Worte nicht zu sagen vermögen.
Zunächst sind es vier Schritte um dann für die nächsten vier Takte wiegend stehend die Kraft des Himmels und der Erde und die in uns wachsende Ausrichtung zu spüren. Jedes Mal, wenn wir zur Mitte aufeinander zugehen und die Arme nach oben heben, wird das Bild von Bäumen im Wind symbolisiert.
Alle Schritte sind einfach und einprägsam.

Das Team der ökumenischen Friedensandachten bittet zum Tanz vor die Matthäuskirche zu Algermissen.
Kommen Sie um 18.00 Uhr und erleben das was Worte nicht ausdrücken können.
Immer wieder wird bekannt, wie reich beschenkt sich die Menschen fühlen, wenn sie sich, im Wissen um die Geschichte, durch den Tanz mit den Opfern von Tschernobyl verbinden.

Weitere Informationen gebe ich ihnen gern unter der Nummer 01512 693 1253

Dag Wachsmann

Olmentanz am 09.10.2022, Bild 2
Foto: Ute Hartmann

Ulmentänze im Jahr 2024

Beginn jeweils um 18:00 Uhr
Donnerstag 23.05.2024
Samstag 22.06.2024
Sonntag 21.07.2024
Montag 19.08.2024 nach dem Friedensgebet
Donnerstag 17.10.2024
Freitag 15.11.2024
Sonntag 15.12.2024